Kansas City Mixer

Veröffentlicht von LuckyJoschi am

„‚N Kansas-City-Shuffle ist, wenn alle Welt nach rechts guckt, während du linksrum gehst.“

Im Fall von Mixer ist es gerade eher so: Du schaust nach links, während alle anderen rechts rum gehen.



Mixer verliert Zuschauer und Creator.

Es wurden große Namen für viel Geld eingekauft, die auch kurzfristig ein bisschen Wind in die Bude gebracht haben. Mittel- und langfristig bleibt davon aber leider wenig hängen.

Wer Ninja oder Shroud schaut, geht nach Ende des Streams wieder auf Twitch oder Youtube und holt sich seinen Content da ab. 

Und auch die großen Namen im Streaming büßen Gefolgschaft ein.

Artikel zum Thema bei PCGames Hardware

Das war abzusehen und muss auch so einkalkuliert gewesen sein. Für die Streamer selbst lohnen sich die Wechsel trotzdem, diese wurden schliesslich außerordentlich gut bezahlt.

Es werden weiter große Streamer von Twitch abgeworben und die anderen Plattformen picken sich die Kirschen von der Torte, um das eigene Stück Kuchen zu garnieren.
Artikel zum Thema bei PCGames


Nicht nur in Namen, sondern auch in Technik und Know-how investiert. Facebook hat sich kürzlich als “Sponsor” bei OBS Studio eingeklinkt.

Zum Blog von OBS

Auch wenn Obs eklärt, dass das ihre Arbeit nicht beinflussen oder ihren Fokus verschieben wird, dürfte klar sein, dass Facebook kein Geld für Luft und Liebe ausgiebt.



Draußen tobt der Kampf, in Seattle kämpft man mit sich selbst

Währenddessen kommen aus der blau-weissen Mixer Ecke wenig erfreuliche Nachrichten

Artikel zum Thema bei Golem.de

Schlechte Stimmung und Moral in dem bis aufs nötigste abgemagerten Mixer Team.

Mieße Zahlen, kaum Entwicklung und kein Teamgeist? Beim Fußball stünde jetzt ein Trainerwechsel mit den bekannten Plattitüden an:

“Die nötigen Impulse, neue Reize setzen..dürfen jetzt nur auf uns schauen..zurück zu den Grundtugenden..Grasfressen..von Spiel zu Spiel…” Ach, die Fussballfans unter euch kennen das Spielchen ja.

Tatsächlich glaube ich wäre das bei Mixer zur Zeit mehr als nötig!

Man hat die wichtigen Dinge verlernt, den einfachen Pass spielen, Sicherheit durch Automatismen holen und mit Stabilität im Aufbau Selbsvertrauen schöpfen – Flanke, Kopfball und Tor.

Was ich mit der Metapher sagen will? Schaut euch doch die letzten Updates an.



Webversion, Mobile App oder das Xbox “Dashboard”

Ein Schritt nach vorne, drei zurück und noch zweieinhalb seitlich – Fortschritt sieht anders aus. (Das es weder eine PS4 App noch eine für Win10 gibt, lass ich mal so stehen)

Es fehlt im Team entweder an Führung oder dem Willen, Mixer ganzheitlich nach vorne zu bringen. Zumindest kann ich mir anders nicht mehr erklären, warum konsequent bestehende, funktionierende Funktionen und Strukturen zerschossen werden.

Im Fußball würde man sagen: Das Team spielt gegen den Trainer.

Am besten lässt sich das am Beispiel des völlig unnötigen Xbox Dashboard zeigen.

Seit Ende 2019 bekam man beim Öffen der Xbox App auf der Konsole den Hinweis:

20-mal schneller, als die App soll das Dashboard sein.
Ja kein Wunder, wenn die Hälfte der Funktionen fehlt! 

  • Kein FTL (Mixer Kern Feature)
  • Host Button versteckt (Ich hab jetzt 3 Monate gebraucht um das Ding zu finden)
  • Kein Co-Stream Support (Wer macht den schon Co-Streams?)
  • Ember? Kriechste nicht! Ausgeben geht, aber über die Konsole kaufen – Nö)
  • Die Suchfunktion – WOW Man kann den Kanalnamen suchen, keine Filter mehr
  • Der Chat..der Chat.. ehrlich kannste dir nicht ausdenken sowas

Alle aufgezählten Punkte, waren in der App verfügbar und haben funktioniert.

20-mal schneller, ja leck mich doch.. was für ein Arschloch trifft solche Entscheidungen?

“The new Mixer experience” – ja echt Toll, dann nutzt euren Scheiss selbst und gebt mal Feedback wie geil die neue Experience ist.
Feedback sollte man geben, was man an der Experience noch verbessern könne. Die einhellige Meinung dazu? Werft das Dashboard in den Mixer und lasst uns einfach die App.

Wo wir schon bei Apps sind

Mal die Hand hoch wer die Mixer Mobile App nutzt.

Muss ich dazu noch was schreiben?




United Streamers outside „of the fifty (50) United States and the District of Columbia“

Bitte, bitte hört auf die Community außerhalb der USA zu ignorieren!
Die meisten werden ja schon gemerkt haben, dass es seit längerer Zeit keine neuen deutschsprachigen Partner mehr gab. Das ist aber ein Problem, dass nicht nur DACH betrifft, sondern alle nicht englisch- oder spanisch-sprachigen Streamer.
Amerikanische Streamer können mit 2000 Followern ihre Bewerbung abschicken und sind teilweise eine Woche später im Partner Programm.

Versteht mich nicht falsch, ich will gar nicht, dass jeder deutsche Streamer sich mit 2k Followern direkt bewirbt und verpartnert wird. Ganz im Gegenteil, ich glaube, die wenigsten taugen dazu. Es gibt aber genügend, die die passenden Zahlen haben und guten Content liefern.
Wenn die sich aber am Zuschauerschnitt der US-Streamer messen lassen müssen – Gute Nacht
Und Servus an alle die frustriert die Plattform verlassen, ohne Betthupferl, aber dafür mit Teilen der Mixer Audience und die schwindet weiter.
Alle offiziellen Mixer Gewinnspiele sind begrenzt auf US Bürger:

„…The Mixer Weekly Giveaway 2020 (the “Sweepstakes”) is open only to legal residents of the fifty (50) United States and the District of Columbia who are at least eighteen (18) years old …“

Ich will ja gar nix gewinnen, aber zeigt uns doch mal, dass wir Teil der Mixer Familie sind!



PAX EAST – Gamescom

Zur Zeit läuft in Boston die PAX East und Mixer ist wie bereits auf der PAX West mit einem Stand vertreten

Wird interessant zu sehen, ob man sich auch auf die Gamescom 2020 nach Köln verirrt.
Ich denke wir würden uns alle darüber freuen, gerne auch mit einem etwas mutigerem Stand.

Ich will die Ember Ziege!

Ach, der Praktikant durfte mal wieder neuen Merch machen

Geil? Geht so..


Neue Xbox – neue Chance?

Mit der neuen Konsolen Generation könnte auch Mixer einen neuen Schub bekommen, dafür muss aber einiges passieren.
Wenn man es nicht schafft zum Startschuss eine gesunde Basis für die Plattform zu schaffen, wird auch eine erfolgreiche Xbox Series X Mixer nicht retten können.
Sobald das neue Halo auf den Markt kommt, wissen wir aber zumindest, ob der Transfer von Ninja & Co tatsächlich Mixer voran bringen sollte oder lediglich ein Vorwand war, um ein werbewirksames Halo Team zu bauen.
Ich hoffe es, aber Hoffnung ist statistisch leider nicht viel wert.



Genug gemeckert

Ich mecker‘ zwar gerne, aber ich mach mir auch gerne Gedanken und liebe konstruktive Kritik.

  • Technische Basis stabilisieren
    • Xbox Integration
    • Mobile Apps
    • FTL auf allen Plattformen
    • Einfacher Zugang zum Emberstore
    • Hosting Counter reparieren
  • Funktionen ausbauen
    • Clips für nicht Partner
    • Co-Stream Aufzeichnungen
    • Startseite besser strukturieren
    • Hosting verbessern (z.B. Livehosts für alle)
    • Freundeslisten
    • Whisperfenster (Kanal übergreifend chatten)
    • Mehr Staffelungen von Ember Stickern (z.B. 25,50,75,..)
    • PlayStation App
  • Stärken der kleineren nationalen Communites
    • Hürden für Partnerschaft anpassen
    • Mehr Einsatz auf den einzelnen Social Media Kanälen
    • Gewinnspiele / Events außerhalb USA
  • Werbung/Präsenz
    • Mehr Events wie Gamescom oder die Paris Games Week
    • Eigentlich bei 0 Anfangen, ich bin noch nie über irgendeine Art von Mixer Werbung gestolpert


Danke für’s lesen und wenn du Lust hast, schreib doch einen Kommentar unter den Beitrag.

Kategorien: Mixer

5 Kommentare

Anonym · 1. März 2020 um 6:44

Ich finde es einfach nur beschämend, das man immer nur alles schlecht redet!!! Das Mixer gerade unter geht, ist offensichtlich. Mixer macht das teilweise selber. Offensichtlich aber auch die, die zu twitch wechseln unter anderem. Man sagt ja „die meisten schwimmen mit dem Strom“. Wie soll auch mixer wachsen, wenn man nur negatives zeigt. In dem man weg geht, KEINE GEDULD HAT usw. JA Mixer sollte mal den arsch bewegen und endlich Sachen ändern. Aber das zusammen brechen im deutschen Raum, liegt alleine an der Community! Das man nicht nur 10-30 Zuschauer haben will, (seine kleine Community die man schon hat) nicht möchte und größer hinaus will, erreicht das vllt niemand bei Mixer. (Aktuell) … Aber wie soll auch alles sich steigern, wenn ÜBERALL nur negatives über Mixer geschrieben oder geredet wird?!!!!!!…. Mixer soll endlich mal sich was einfallen lassen, damit diese Punkte die du hier aufgezählt hast, irgendwann mal sich beweisen. Ich gehe nicht weg von Mixer. Ich mag Twitch absolut nicht. Und wenn ich nur 10-20 Zuschauer habe, die verlasse ich wegen (weil mixer ja so viel falsch macht) nicht. Die Community die noch besteht, (und da werden bestimmt noch welche von gehen) egal, ich Sag mal so, es werden auch neue Leute in den Stream finden! Guten Morgen Deutschland.

    LuckyJoschi · 1. März 2020 um 11:19

    Es geht hier ja nicht darum, alles schlecht zu reden.
    Aber es ist doch ein offensichtlich, dass sich etwas bewegen muss. Wenn es positive Meldungen und Entwicklungen rund um Mixer gibt, werde ich auch darüber schreiben.
    Scheuklappen und Mundkorb bringen hier doch auch niemand weiter. Augen auf, Mund auf und Mixer hat sich die Kritik redlich verdient.
    Wenn die Plattform so weiter macht, kann da die bestehende community auch nix retten.
    LG
    Joschi

Mixer Partner: Jeder will, aber KEINER ist geeignet – Hosenloser Club · 3. März 2020 um 18:43

[…] City Mixer Mehr zu diesem Thema hat @luckyjoschi bereits im Artikel Kansas City Mixer […]

Neues vom Mixer – Hosenloser Club · 17. März 2020 um 20:50

[…] Kansas City Mixer […]

Microsoft macht Microsoft Dinge – Hosenloser Club · 27. Juni 2020 um 19:01

[…] Kansas City Mixer […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.